Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Firma
Pool-Olymp UG (haftungsbeschränkt)

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragspartner, Vertragsschluss
  3. Versandkosten
  4. Bezahlung
  5. Transportschäden
  6. Vertragstextspeicherung
  7. Vertragssprache
  8. Verpackungsverordnung
  9. Widerrufsrecht
  10. Gewährleistung
  11. Eigentumsvorbehalt
  12. Korrekturmöglichkeit
  13. Gerichtsstand
  14. Salvatorische Klausel
 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen der Produkte in unserem Online-Shop gelten folgende AGB. Sofern der Kunde auf die Einbeziehung seiner eigenen Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen hinweist, wird diesen widersprochen.

Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Pool-Olymp UG (haftungsbeschränkt).

Die Darstellung von Produkten im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Katalog dar. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Kaufvertrag kommt erst zustande mit Zugang der Auftragsbestätigung. Der Kunde ist an sein Angebot nicht mehr gebunden (dieses erlischt), falls wir ihm nicht binnen 5 Kalendertragen (gerechnet ab dem Eingang der Bestellung bei uns) die Annahmeerklärung übermittelt haben.

3. Versandkosten

Zuzüglich zu den Preisen der Produkte fallen Versandkosten an. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten. Wenn nicht anders angegeben, gelten generell Versandkosten in Höhe von 4,90 € (inkl. MwSt.) für den Versand der Produkte innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (ausgenommen sind Inseln und in der Beschreibung des Produktes anders gekennzeichnete Produkte, hier werden die Versandkosten gesondert ausgewiesen). Ab einem Bruttobestellwert von 50 € entfallen die Versandkosten und die Waren werden frei Haus innerhalb der Bundesrupublik Deutschland geliefert (ausgenommen sind Inseln und in der Beschreibung des Produktes anders gekennzeichnete Produkte, hier werden die Versandkosten gesondert ausgewiesen).

4. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung: PayPal, AmazonPay und Überweisung per Vorkasse

5. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber Dritten ( z.B. dem Frachtführer bzw. Transportversicherung) geltend machen zu können.

6. Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen diesen auf Wunsch per E-Mail oder per Post zu.

7. Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

8. Verpackungsverordung

Zur Umsetzung unserer Verpflichtungen aus der Verpackungsverordnung haben wir uns dem Dualen System Interseroh angeschlossen. Somit können Sie sich Ihrer Verpackung ganz einfach über die üblichen Behältnisse (Papiertonne, gelber Sack) entledigen.

9. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinem Mitgliedsstaat der europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und die Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung unter "Widerrufsrecht".

10. Gewährleistung

Es besteht ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht für Waren. Die Gewährleistung bei Mängeln der Ware beträgt bei Neuwaren gemäß der gesetzlichen Regelung 24 Monate. Für gebrauchte Waren beträgt die Gewährleistungszeit 12 Monate. Die Gewährleistungsfrist beginnt ab der Übergabe der Ware an den Käufer.

Es bleibt aber bei der regelmäßigen Verjährungsfrist von 3 Jahren, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem

1. der Anspruch entstanden ist und

2. der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste,

-wenn es um die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht, die auf einer von mir begangenen fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines meiner Erfüllungsgehilfen beruhen oder

-wenn es um die Haftung für sonstige Schäden geht, die auf einer von mir begangenen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines meiner Erfüllungsgehilfen beruhen oder

-wenn es um die Haftung für arglistig verschwiegene Mängel, um Ansprüche aus Garantieversprechen oder die Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften geht, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz.

Unberührt bleibt die zweijährige Verjährungsfrist für Rückgriffsansprüche gemäß § 478 BGB.

Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die normale Abnutzung.

11. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an dem gelieferten Gegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Kaufvertrag vor. Kommt der Käufer seinen vertraglichen Pflichten nicht nach, insbesondere im Fall des Zahlungsverzugs, sind wir berechtigt, den gelieferten Gegenstand heraus zu verlangen; der Käufer ist in diesem Falle zur Herausgabe des Gegenstands verpflichtet.

Der Käufer ist verpflichtet, uns bei Pfändungen bezüglich des Kaufgegenstands oder sonstiger diesbezüglicher Zugriffe oder Zugriffsversuche Dritter bezüglich des Kaufgegenstands unverzüglich zu benachrichtigen, damit wir unsere Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt wahrnehmen können.

12. Korrekturmöglichkeit

Seine Eingaben kann der Kunde während des Bestellvorgangs jederzeit korrigieren, indem er den Button „Zurück“ im Browser wählt und dann die entsprechende Änderung vornimmt. Durch Schließen des Webbrowsers kann der Kunde den gesamten Bestellvorgang jederzeit abbrechen. Weiterhin bietet auch die Bestellübersicht vor Absenden der Online-Bestellung noch eine zusätzliche Korrekturmöglichkeit, auf die der Kunde hingewiesen wird.

13. Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz desVerkäufers (Pool-Olymp UG - haftungsbeschränkt).

14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein bzw. unwirksam werden oder die Vereinbarungen eine Lücke enthalten, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Kaarst, August 2018